Kredit trotz Elterngeld

Kredit auch bei Bezug von Elterngeld

Wird ein Kind geboren, ist das meist ein freudiges Ereignis. Allerdings ist so ein Geschehen häufig mit einer finanziellen Belastung verbunden. Die Erstausstattung für das Kind ist nicht gerade billig, und sobald das Baby herauswächst, ist die Anschaffung vieler neuer Dinge erforderlich. Durch das Elterngeld, welches sich an dem bisherigen Einkommen orientiert, soll Einkünfte in einer akzeptablen Höhe weiter sichergestellt werden. In der Regel beträgt es 67 Prozent des zuletzt erzielten Nettoeinkommens. Es ist von seiner Dauer auf zwölf beziehungsweise maximal 14 Monate befristet.

Elterngeld nicht pfändbares Einkommen

Elterngeld wird von Banken aufgrund seiner zeitlichen Begrenzung nicht als Einkommen angerechnet. Dies liegt daran, dass oft nicht sicher ist, ob Eltern nach Ablauf dieser Zeit wieder in ihren Beruf zurückkehren. Viele Kreditanbieter lehnen daher einen Kredit trotz des Bezuges von Elterngeld ab. Sind jedoch Sicherheiten oder ein entsprechend hohes Einkommen des Partners vorhanden, kann die Bank ihre Meinung jedoch ändern. Im Ergebnis wird jedoch Elterngeld so gewertet, wie der Erhalt von Arbeitslosengeld I oder der Bezug von Sozialleistungen. Erhält eine alleinerziehende Mutter Elterngeld, ist dieses nicht pfändbar. Bei Paaren können beide Partner gemeinsam einen Antrag auf Gewährung eines Kredits stellen, insbesondere dann, wenn die Mutter zwar Elterngeld bezieht, der Vater jedoch weiter über ein festes Einkommen verfügt.

Banken haben bei der Gewährung von Krediten Bedenken, weil die relativ kurze Laufzeit des Elterngeldes einen Unsicherheitsfaktor darstellt. Selbst wenn Personen in Elternzeit über eine gute Bonität verfügen, gewähren Banken häufig keine Kredite.

Trotz Elterngeld einen Kredit aufnehmen

Am einfachsten ist, dass ein Kredit von dem nicht in Elternzeit befindlichen Elternteil aufgenommen wird. Dabei beantragt der Partner, der weiterhin Voll- oder Teilzeit arbeitet, den Kredit. Ist dessen Gehalt für die Aufnahme eines Kredits ausreichend hoch, wird er ihn ohne Berücksichtigung der Elternzeit des anderen Partners erhalten. Diese Variante ist bei Alleinerziehenden, die sich in Elternzeit befinden, jedoch nicht möglich.

Sollte eine Bank bei Elternzeit keinen Kredit gewähren, kann sie gegebenenfalls einen Dispokredit einräumen. Wenn aber auch der Dispokredit ausgeschöpft ist, kann bei Versand- oder Warenhäusern ein Warenhauskredit aufgenommen werden. Voraussetzung ist, dass kein negativer Schufa-Eintrag vorhanden ist. Auf diese Weise können Gebrauchsgegenstände bei Warenhäusern bis zu einer bestimmten Höhe gekauft und erst später gezahlt werden.

Verschiedene Anbieter gewähren einen Mikrokurzkredit. Dabei werden zu Beginn 500,00 Euro verliehen, wobei dieser Betrag gegebenenfalls auf 1.000,00 Euro aufgestockt wird. Die Laufzeit beträgt jedoch meist nur etwa 90 Tage.

Wer einen Kredit benötigt und sich in Elternzeit befindet, kann mit der Bank vereinbaren, dass sie einen Kleinkredit mit einer Laufzeit von unter 14 Monaten gewährt. Das Elterngeld ist während seiner gesamten Laufzeit staatlich garantiert, sodass eine Bank keinen Zahlungsausfall befürchten muss.

Gewähren sowohl Filialbanken, aber auch Direktbanken keinen normalen Ratenkredit, sind Kreditmarktplätze eine weitere Möglichkeit, auch während der Elternzeit Kapital zu erhalten. Auf diesen Kreditmarktplätzen werden Kredite zwischen Privatpersonen vermittelt. Hier sind nicht nur die Zahlen entscheidend, sondern ein verlässliches und seriöses Auftreten sowie eine gute Präsentation des Kreditnehmers. Ein Vergleich verschiedener Angebote lohnt sich für Kreditsuchende immer.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (1 vote cast)
Kredit trotz Elterngeld, 4.0 out of 5 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.