Kreditbedingungen

Ein Kredit ist sehr häufig auch an bestimmte Bedingungen geknüpft, die sogenannten Kreditbedingungen. Diese sind in vielen Fällen notwendig, da der Kreditgeber die Zahlung in gewisser Weise als Investition ansieht, und somit sicher gehen möchte, dass ein für ihn lohnendes Geschäft zustande kommt. Durch die Kreditbedingungen sind die Rollen der beiden Parteien klar verteilt, und der Kapitalgeber wird dem Empfänger der Zahlung hierarchisch übergeordnet.

Die Bedingungen selbst unterscheiden sich von Fall zu Fall, lassen sich aber in gewissen Kernpunkten zusammenfassen. Primär geht es bei den gestellten Bedingungen um die Höhe des Kredits. Hier kommt es auf verschiedene Faktoren an, wie zum Beispiel die Bonität des Empfängers und dem Verwendungszweck der Zahlung. Dann folgt meist der Preis des Kredits, den der Kapitalgeber ausspricht. Hier spielt gerade die Verhandlungsstärke der Parteien eine Rolle. Letztendlich orientieren sich die Finanzierungskosten allerdings stark an den aktuellen am Markt verfügbaren Angeboten, sodass in diesem Bereich zwar Schwankungen vorhanden sind, welche sich allerdings in einem ziemlich engen Rahmen bewegen.

Ein anderer Teil der Kreditbedingungen sind die Anforderungen des Kapitalgebers an die Bonität des Empfängers. Je bedeutender die Bonitätsforderungen sind, desto weniger Risiko möchte der Kreditgeber eingehen, doch damit sinkt auch seine Gewinnspanne dementsprechend. Natürlich haben in diesem Punkt die Höhe des Kredits, sowie der angegebene Verwendungszweck, einen großen Einfluss auf die letztendliche Entscheidung. Die Kreditbesicherung hängt ebenfalls damit zusammen, und muss ebenfalls im Vorfeld des Vertragsabschlusses geklärt werden. Hier spielt im übrigen auch die Bürgschaft eine Rolle, welche das Risiko der Zahlungsunfähigkeit für den Kapitalgeber weiter verringert, und damit auch die Bonitätsforderungen herabsetzt.

Am Ende gibt es noch einen großen Teil von Kreditbedingungen, welcher sich auf die Laufzeit, sowie die Modalitäten bezüglich der Tilgung des Kredits bezieht. Da diese Faktoren für die Attraktivität des Angebots in den Augen des Empfängers eine große Rolle spielen, sollte den hierzu gemachten Angaben viel Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Welche Konstellation sich letztendlich aus den verschiedenen Punkten ergibt, liegt zwar hauptsächlich in den Händen des Kapitalgebers, wobei sich dieser eben auch am aktuellen Stand der Märkte orientieren muss. Grundsätzlich sind diese Richtlinien vonnöten, da sie den Rahmen des Geschäfts ganz klar abbilden, und so für einen ordnungsgemäßen Ablauf des Geschäfts sorgen. Dennoch sollte dem Vertrag grundsätzlich stets kritisch gegenüber gestanden werden, um alle Sachverhalte genau zu prüfen. Gerade wenn es um größere Summen geht, können bereits kleine versteckte Klauseln einen großen finanziellen Schaden mit sich bringen.

Zudem ist es ratsam, auch stets die Bedingungen verschiedener Angebote miteinander zu vergleichen, um so eine persönliche Auswahl treffen zu können. Dies sollte nicht überhastet geschehen, denn es handelt sich hierbei um einen sehr wichtigen Vorgang, welcher sehr viel dazu beiträgt, dass der Kredit am Ende für beide Parteien seinen Zweck erfüllt, und sich niemand benachteiligt fühlen muss. Besonders hilfreich ist hierbei ein Kreditvergleich im Internet, bei dem die wichtigsten Bedingungen der verschiedenen Anbieter bereits alle aufgeführt sind.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.