Kredit für Minijobber

Ein Kredit für Minijobber betrifft jene Zielgruppe, die nur über ein sehr geringes Einkommen verfügt. Um die vollständige Deckung der Lebenserhaltungskosten zu gewährleisten, ist noch eine andere materielle Quelle notwendig, die eine unmittelbare Auswirkung auf die Erfüllung der Voraussetzungen ausübt. In der Bundesrepublik Deutschland beziehen solche Anteile der Bevölkerung in der Regel Hartz IV oder befinden sich in einer beruflichen Ausbildung, die genügend Zeitraum für den Zuverdienst lässt.

Kredit für Minijobber: Hartz IV Empfänger mit Zuverdienst

Ein Minijob genügt üblicherweise nicht, um den vollständigen Grundbedarf zu decken. Es besteht immer noch eine Abhängigkeit von der Agentur für Arbeit. Aufgrund dessen verwehren die Banken zum Großteil den Kredit. Das selbstständig erwirtschaftete Einkommen ist für die sichere Rückzahlung nicht ausreichend.

Kredit für Minijobber zu Sicherung der Ausbildung

Wer sich im Rahmen eines Studiums etwas dazu verdient, kann dieses zusätzliche Einkommen mithilfe eines Kredits für Minijobber aufstocken. Die Banken gehen hier davon aus, dass die Ausbildung die zukünftige Zahlungsfähigkeit sichert. Grundvoraussetzung ist natürlich auch eine saubere Schufa-Auskunft. Sind alle notwendigen Unterlagen vorhanden, gibt es unterschiedliche Formen des Kredits für Minijobber. Neben dem allgemein bekannten BAföG, dessen Berechtigung von dem Einkommen der Eltern abhängt, bildet der Studienkredit wohl die gängigste Form. Der wesentliche Vorteil besteht in dem Sachverhalt, dass der Zeitraum für die Tilgung erst nach der Ausbildung beginnt.

Über das günstigste Angebot verfügt die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), die nach dem Zweiten Weltkrieg (1948) mit dem Plan gegründet wurde, die deutsche Wirtschaft zu mobilisieren. Von dieser staatlichen Seite gibt es seit dem April 2006 eine Form des Kredits, der die Zielsetzung verfolgt allen Interessenten gleichermaßen die Finanzierung zu ermöglichen. Auf dieser Basis lassen sich die allgemeinen Grundlagen des Vertragsabschlusses leicht nachvollziehen. So gibt es keine Prüfung der Bonität und auch andere Sicherheiten werden vollständig außer Acht gelassen. Für die Bewilligung des Antrages braucht es nur die deutsche Staatsbürgerschaft oder die eines anderen europäischen Landes und zudem darf das 44. Lebensjahr noch nicht vollendet seien.

Zur Sicherung der Lebenserhaltungskosten ist eine erstklassige Alternative zum üblichen BAföG geboten. Zu bedenken ist allerdings, das die Kosten vergleichsweise höher ausfallen. Im Gegensatz zur Gewährung eines Zuschusses von fünfzig Prozent steht hier ein vollständig verzinstes Darlehn gegenüber. Welche Variante günstigere Konditionen bietet, steht somit völlig außer Frage. Ein wesentlicher Vorteil liegt allerdings im variablen Auszahlungsbetrag, der die Wahl zwischen 100 € und ca. 650 € offen lässt. Der Student entscheidet somit frei, wie hoch der Rahmen seiner monatlichen Unterstützung ausfallen soll. Insgesamt liegt die zeitliche Begrenzung bei 14 Semestern. Innerhalb dieses Intervalls lässt sich das monatliche Budget einfach und schnell den persönlichen Bedürfnissen per Internet neu anpassen.

Fazit – Kredit für Minijobber

Auch wenn das nachweisbare Einkommen nur aus einem Minijob resultiert, verspricht der Status des Studenten trotzdem gute Aussichten für einen Kleinkredit, der sich ausschließlich auf private Anschaffungen bezieht. Die Angebote des Handels bilden hier wohl die günstigste Variante, da sie völlig frei von Zinsen vergeben werden. Größere Anschaffungen auf Basis der Ratenfinanzierung bereiten somit meist überhaupt keine Probleme. Nur beim Fahrzeugkauf reicht der Nachweis über die Immatrikulation in der Regel nicht aus und es braucht die zusätzliche Bürgschaft einer zahlungsfähigen Person.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 2.5/5 (2 votes cast)
Kredit für Minijobber, 2.5 out of 5 based on 2 ratings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.